News, Infos und Wissenswertes aus Kroatien

 zagreb-hnk


ZAGREB - DIE HAUPTSTADT


Zagreb (deutsch Agram, ungarisch Zágráb) ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Kroatiens. Der Stadtkern selbst zählt als eigene kroatische Gespanschaft. Die gesamte umliegende Region bildet eine weitere Verwaltungseinheit, die Gespanschaft Zagreb.

Schloss-in-Varazdin

 


Schlösser in Kroatien

Kroatien verfügt über zahlreiche Kulturdenkmäler: Seit der staatlichen Unabhängigkeit Kroatiens wurden die meisten Burgen, Schlösser, Herrenhäuser, Kirchliche Gebäude und Burgruinen restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Slideshow4 - Nationalparks

nationalparks-in-kroatien

 

Nationalparks in Kroatien

Kroatien verfügt über acht Nationalparks und zehn geschützte Naturparks. Insgesamt stehen 450 Gebiete, davon 79 Sonderreservate (botanische, geomorphologische, ornithologische, Meeres- und Waldreservate) unter Naturschutz. Insgesamt sind 5.846 Quadratkilometer bzw. 10 Prozent der Festlandfläche Kroatiens geschützt, bei Zuzählung der geschützten Gewässer ergeben sich 6.129 Quadratkilometer.

tauchen-in-kroatien

 

Tauchen in Kroatien

Der kroatische Meeresgrund verfügt über 85 registrierte und beschriebene Tauchziele. Tauchen Sie zu antiken Segelschiffen hinab und zu Korallen an senkrechten Unterwassermauern, besuchen Sie Meereshöhlen und Wracks von Kriegsschiffen, in denen Fischschwärme wohnen, und entdecken Sie doch einmal unter Wasser die kroatische Küste und die Inseln.

Slideshow5 - Inseln

 inseln-in-kroatien

 

KROATISCHE INSELN

Die Kroatischen Inseln (kroatisch Hrvatski otoci) befinden sich vor der Küste Kroatiens im Adriatischen Meer, einem Ausläufer des Mittelmeeres. Die kroatische Küste gilt weltweit als eine der zerklüftetsten Küsten überhaupt. Man könnte sie deshalb auch als „archipelagische Küste“ bezeichnen.

PreviousNext

Ban-Jelačić-Platz in Zagreb

Webcam Live
 
Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

Beiträge


Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Volvo Penta in Kooperation mit SeaHelp bietet Skippern in Kroatien die Möglichkeit der professionellen Überwinterung an. Teilnehmende Skipper erhalten selbst für ältere Schiffe wieder ein Jahr Garantie auf Motor und Antrieb. Im Frühjahr das Boot oder die Yacht auswintern und schon die erste Ausfahrt stressfrei genießen - das ist der Traum eines jeden Skippers. Der Schlüssel zum Skipper-Glück heißt "Season Bridge", ein neuartiges Service-Produkt, das die Volvo Penta Region Europe East exklusiv für Eigner konzipiert hat, deren Boote in Kroatien liegen und die auf den bewährten Volvo-Penta-Antrieb vertrauen. Doch damit noch nicht genug: Mit dem all-inklusive-Paket Season Bridge bucht man das unbeschwerte Wassersporterlebnis gleich mit, denn es beinhaltet selbst für ältere Schiffe ein Jahr Garantie und die kostenlose Mitgliedschaft bei SeaHelp (www.sea-help.eu), dem Pannendienst zur See, falls mal etwas anderes als der zuverlässige Volvo-Penta-Antrieb die Ursache für einen unerwarteten Zwischenfall auf dem Wasser sein sollte.

 


Dieses einmalige Projekt, das erstmals im Herbst 2012 startete, wurde von Volvo Penta Austria und SeaHelp gemeinsam ins Leben gerufen. Es gilt derzeit für Skipper, deren Boote mit Volvo-Penta-Antrieb im Bereich der kroatischen Adria beheimatet sind. Sie können sich das Rundum-Sorglos-Paket inklusive einer Einjahresgarantie sichern, indem sie sich an einen der 13 Volvo Penta ausgewählten Händler in der Adriaregion wenden. Der untersucht das Schiff, stellt fest, welche Servicearbeiten über den Winter erledigt werden müssen, um den Season Bridge-Vertrag abzuschließen. Sind sich beide Seiten einig, wird darüber ein Vertrag fixiert, in dem der komplette Arbeitsumfang einschließlich der Frühjahrsvorbereitung fest definiert wird. Lässt der Eigner diese Arbeiten über den Winter ausführen, liegt zu Saisonbeginn ein ausgewintertes, startklares Boot zum vereinbarten Zeitpunkt am Steg. Zusätzlich gewährt Volvo Penta selbst für ältere Boote nach der Frühjahrskur in der Werkstatt ein Jahr Garantie auf Motor und Antrieb.

"Kleine Störungen passieren immer dann, wenn es am meisten stört, während der wertvollen Urlaubszeit." weis Roman Suda, Verkaufsleiter Volvo Penta Region Europe East, der die Sorgen und Nöte der Skipper wie kein anderer kennt. "Auch wenn die Reparatur schnell veranlasst und reibungsfrei abläuft, unangenehm ist dies immer. Mit einer optimalen Wartung lassen sich viele Fehler im Vorhinein erkennen und auch dadurch teurere Folgeschäden vermeiden. Unsere Season Bridge wurde entwickelt, um den so wichtigen Kunden einen unbeschwerten Urlaub zu ermöglichen"

Außerdem ist im Vertrag eine kostenlose Mitgliedschaft bei SeaHelp (www.sea-help.eu) enthalten. Der Pannendienst zur See bietet auf dem Wasser ähnliche Leistungen wie die hinlänglich bekannten Automobilclubs auf der Straße und ist mit seinen schnellen Einsatzbooten immer zur Stelle, wenn Not am Mann ist.

Besonders wichtig ab Saison 2013: SeaHelp-Mitglieder kommen nicht nur auf Wunsch in den Genuss kurzfristiger Wetterwarnungen per SMS oder können sich im Falle eines Falles orten lassen über das das nützliche SeaHelp-App, sondern können auf Wunsch auch gleich einen Notarzt mit anfordern. Der ist dann auf dem SeaHelp-Einsatzboot mit an Bord und kann noch auf dem Wasser während des Rücktransports erste notärztliche Hilfe leisten.

"Zusammen mit SeaHelp unternehmen wir an Land und auf See alles, um unseren Kunden den Wassersport so angenehm und sicher wie eben möglich zu gestalten", fasst Roman Suda zusammen. Das absolut einzigartige 360-Grad-Konzept von Volvo Penta soll unseren Kunden helfen einen sorgenfreien Urlaub zu genießen, nach einer Erprobungsphase in Kroatien planen wir schon jetzt die Ausdehnung auch auf andere Regionen. Mehr darüber, auch welche Ansprechpartner es vor Ort gibt, erfahren interessierte Skipper auf der Homepage von SeaHelp (www.sea-help.eu).

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Pivac Prsut - Schinken aus Dalmatien

Pivac Prsut - Schinken aus Dalmatien

Pivac Dalmatinischer Schinken - Prsut. Diesen Artikel können Sie hier bestellen > Pivac Prsut  

Pivac Schweinenacken - Kraski Vrat

Pivac Schweinenacken - Kraski Vrat

Pivac Schweinenacken - Kraski Vrat Diesen Artikel können Sie hier bestellen > Pivac Schweinenacken

Pivac Dalmatinischer Bauchspeck - Panceta

Pivac Dalmatinischer Bauchspeck - Panceta

Pivac Dalmatinischer Bauchspeck - Panceta Diesen Artikel können Sie hier bestellen > Pivac Dalmatinischer Bauchspeck

  • Pivac Prsut - Schinken aus Dalmatien

    Pivac Prsut - Schinken aus Dalmatien

  • Pivac Schweinenacken - Kraski Vrat

    Pivac Schweinenacken - Kraski Vrat

  • Pivac Dalmatinischer Bauchspeck - Panceta

    Pivac Dalmatinischer Bauchspeck - Panceta